FANDOM


1. FC Eintracht Bamberg
1. FC Eintracht Bamberg
Basisdaten
Name 1. Fußball-Club Eintracht Bamberg e.V.
Gründung 1. April 2006
Präsident Holger Eckert
Website www.fc-eintracht-bamberg.de
Erste Mannschaft
Trainer Dieter Kurth
Spielstätte Fuchs-Park-Stadion
Plätze 5.200
Liga Bayernliga
2009/10 17.Platz (Regionalliga Süd)
Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Heim
Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Auswärts

Der 1. FC Eintracht Bamberg war ein Sportverein in der oberfränkischen Stadt Bamberg. Er entstand am 1. April 2006 aus dem Zusammenschluss der Vereine 1. FC 01 Bamberg und TSV Eintracht Bamberg. Mit über 1500 Mitgliedern war er einer der größten Sportvereine Oberfrankens. Zuletzt spielte er in der Saison 2009/10 in der Regionalliga Süd. Nachfolgerverein ist der FC Eintracht Bamberg.

GeschichteBearbeiten

Einen ersten Anlauf zur Fusion der beiden Vereine gab es im Sommer 2005. Das Vorhaben scheiterte jedoch Ende Juni 2005 an der Mitgliederversammlung des TSV Eintracht Bamberg, bei der sich nicht die erforderliche Dreiviertelmehrheit fand. Nach einem halben Jahr Diskussion und Werbung für den Zusammenschluss stimmten die Eintracht-Mitglieder schließlich im Januar 2006 mit überwältigender Mehrheit der Auflösung ihres Vereins zu. Am 9. März 2006 folgten die Mitglieder des 1. FC 01 Bamberg dieser Entscheidung.

Vier Jahre nach seiner Gründung stellte der 1. FC Eintracht Bamberg wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung am 11. Mai 2010 beim Amtsgericht Bamberg Antrag auf Insolvenz. Mit der Führung der Geschäfte wurde ein vorläufiger Insolvenzverwalter eingesetzt. Als sich abzeichnete, dass das Insolvenzverfahren mangels Masse nicht eröffnet werden kann, wurde zur Sicherung des Sportbetriebes als Nachfolgeverein der FC Eintracht Bamberg 2010 gegründet.

Der neu gegründete Verein nimmt zur Saison 2010/11 den Platz des Vorgängervereins in der Bayernliga ein.

Kader 2009/10 Bearbeiten

Nummer Spieler Geburtstag Nationalität im Verein seit letzter Verein

Torhüter

12 Stephan Essig 11.02.1985 Flag of Germany 2007 Rot-Weiß Erfurt
1 Christian Horcher 19.09.1977 Flag of Germany 2007 1.FC Sand

Abwehr

4 Michael Mirschberger 19.06.1990 Flag of Germany 2005 eigene Jugend/2. Mannschaft
5 Andre Laurito 24.11.1983 Flag of Germany 2009 Viktoria Aschaffenburg
15 Josef Pickel 21.04.1988 Flag of Germany 1999 eigene Jugend
20 Heiko Felsheim 11.04.1988 Flag of Germany 2001 eigene Jugend
24 Sebastian Müller 23.02.1984 Flag of Germany 2009 Hamburger SV
25 Johannes Bechmann 05.06.1987 Flag of Germany 2000 eigene Jugend

Mittelfeld

6 Rene Finnemann 17.09.1984 Flag of Germany 1999 eigene Jugend
7 Marco Hillemeier 05.09.1986 Flag of Germany 2003 1. FC Nürnberg
14 Markus Fischer 29.09.1990 Flag of Germany 2004 eigene Jugend/2. Mannschaft
13 Christoph Kaiser 07.02.1983 Flag of Germany 2006 VfL Frohnlach
16 Thomas Dotterweich 16.02.1983 Flag of Germany 2007 VfL Frohnlach
17 Tobias Dalke 24.01.1986 Flag of Germany 2008 VfL Frohnlach
28 Harald Fleischer 22.01.1985 Flag of Germany 2009 SSV Jahn Regensburg
30 Erkan Esen 18.06.1980 Flag of Germany 2009 1. FC Schweinfurt 05
Oliver Gorgiev 18.09.1980 Flag of Germany Flag of North Macedonia 2010 SpVgg Weiden

Angriff

9 Alexander Deptalla 18.01.1984 Flag of Germany 2008 SpVgg Bayern Hof
10 Peter Heyer 30.08.1980 Flag of Germany 2005 VfL Frohnlach
8 Tuncay Önal 18.01.1990 Flag of Germany Flag of Turkey 2009 Galatasaray Istanbul
18 Nicolas Görtler 08.03.1990 Flag of Germany 2004 eigene Jugend/2. Mannschaft

Trainerstab

  • Trainer: Dieter Kurth

FußballabteilungBearbeiten

Erste Mannschaft Bearbeiten

Der 1. FC Eintracht Bamberg übernahm den Startplatz des 1. FC 01 Bamberg in der Bayernliga. Hier erreichte das Aufsteigerteam in der Saison 2006/07 sensationell den fünften Tabellenplatz, wobei es außer am letztem Spieltag immer bessere Plätze belegte. In der Saison 2007/08 erreichten die Bamberger wieder den fünften Platz, einen Punkt hinter dem TSV Großbardorf, der als Vierter den Aufstieg in die Regionalliga schaffte. Durch die nicht erteilte Regionalliga-Lizenz für den Bayernligameister SpVgg Bayreuth konnte der 1. FC Eintracht Bamberg trotzdem in die Regionalliga Süd aufrücken. In der Spielzeit 2008/2009 erreichten die Violetten den 10. Tabellenplatz. In der zweiten Regionalliga-Saison stehen die Bamberger nach 22 Spielen auf dem 15. Tabellenplatz. Im Mai 2010 musste der Verein wegen finanzieller Probleme Insolvenz anmelden. Er stand damit schon frühzeitig als Absteiger aus der Regionalliga Süd 2009/10 fest.

In der Saison 2006/07 stellte der 1. FC Eintracht mit Peter Heyer, der 27 Tore erzielte, den besten Torschützen aller Oberligen in Deutschland.

Ligazugehörigkeit Bearbeiten

Saison Rang Liga Spielklasse
2006/2007 5 Bayernliga viertklassig
2007/2008 5 Bayernliga viertklassig
2008/2009 10 Regionalliga Süd viertklassig
2009/2010 17 Regionalliga Süd viertklassig

Zweite Mannschaft Bearbeiten

Die zweite Mannschaft spielte in der Saison 2009/10 in der Landesliga Nord.

Saison Liga Spielklasse
2006/2007 Bezirksliga Oberfranken West siebtklassig
2007/2008 Bezirksoberliga Oberfranken sechstklassig
2008/2009 Landesliga Nord sechstklassig
2009/2010 Landesliga Nord sechstklassig

StadionBearbeiten

Fuchs-Park-Stadion (5.200 Plätze)

  • als Volkspark 1926 eröffnet mit Tennisanlagen, Schwimmbad, Radrennbahn (1982 abgerissen)
  • Hauptkampfbahn (Stadion) 1938 erweitert
  • Haupttribüne steht unter Denkmalschutz
  • Zuschauerrekord: 27.000 Zuschauer (Amateur-Länderspiel Deutschland – Frankreich 1:1 am 2. Mai 1964)
  • 2007 wurde die Tribüne teilweise abgerissen, um einen Neubau mit etwa 1000 Plätzen zu ermöglichen
  • Im Frühling/Sommer 2009 wurde das Stadion regionalligatauglich umgebaut
In der Saison 2008/09 fanden die Heimspiele der ersten Mannschaft im ca. 40 km entfernten Waldstadion Weismain (Lage50.08927511.248672222222
<validator-fatal-error>


) statt, da in der Hauptkampfbahn im Volkspark die vom DFB gestellten Anforderungen noch nicht erfüllt wurden.

In der Saison 2009/10 fanden die Heimspiele wieder im Volksparkstadion, das in Fuchs-Park-Stadion umbenannt wurde, statt. Es hat als Übergangslösung Platz für gut 5200 Zuschauer.

WeblinksBearbeiten

49.90055555555610.928611111111Koordinaten: 49° 54′ 2″ N, 10° 55′ 43″ O
<validator-fatal-error>


af:1. FC Eintracht Bamberg

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.