FANDOM


Österreichisch-Bhutanische Kooperations-, Freundschafts- und Kulturgesellschaft
Rechtsform Verein
Gründer Ulli Walter, Claus Walter
Gründung 1998
Sitz Wien (48.15330716.287201Koordinaten: 48° 9′ 12″ N, 16° 17′ 14″ O
<validator-fatal-error>


)
Personen

Claus Walter (Präsident)[1]

ZVR-Zahl 140021537
Website a-lp.jimdo.com/bhutan

Die Österreichische Bhutan Gesellschaft (Austrian Bhutan Society, ABS, eigentlich Österreichisch-Bhutanische Kooperations-, Freundschafts- und Kulturgesellschaft) ist die Auslandsgesellschaft, der die vielfältigen Interessen des Königreichs Bhutan in Österreich wahrnimmt.

Geschichte Bearbeiten

Das kleine Land im östlichen Himalaja verfügt über keine eigene Botschaft in Österreich[2] und ist daher auf einen verlässlichen örtlichen Partner angewiesen. Die privat organisierte Auslandsgesellschaft trägt neben der offiziellen diplomatischen Ebene „einen guten Teil“[3] zu den Beziehungen zwischen Österreich und Bhutan bei. Die bilaterale Gesellschaft ist bestrebt, möglichst viele an Bhutan interessierte Personen netzwerkartig zu vereinigen und mit Informationen zu versorgen.

Die Österreichische Bhutan Gesellschaft wurde im Jahr 1998 durch Ulli und Claus Walter gegründet.

Organisation Bearbeiten

Die Österreichisch-Bhutanische Kooperations-, Freundschafts- und Kulturgesellschaft ist ein eingetragener Verein. Sie belegt den Platz Bhutans im Dachverband aller österreichisch-ausländischen Gesellschaften (PaN).[1] Die Gesellschaft steht unter der Schirmherrschaft des österreichischen Bundespräsidenten und dem Ehrenpräsidium des jeweiligen Nationalratspräsidenten.

Präsident ist seit der Gründung der Initiator Claus Walter, der als Botschafter h.c. fungiert.[1]

Landespartner ist die Bhutan Austria Society (BAS) in Thimphu,[1] eine ähnlich organisierte Gesellschaft.

Tätigkeiten Bearbeiten

Druk Yul Park 03, Vienna - mani wall

Mani-Mauer im Wiener Druk-Yul-Park

Als Verein moderner Prägung werden keine Mitgliedsbeiträge erhoben und keine Vorstandssitzungen abgehalten. Die Kommunikation vollzieht sich zum allergrößten Teil über das Internet und Mailinglisten.

Die Österreichisch-Bhutanische Gesellschaft betreibt auch Entwicklungsförderungprojekte, etwa seit 2005 den Bau und die Finanzierung einer Grundschule im entlegenen Ort Pangtokha,[3] oder 2014 die Renovierung eines Dorftempels.[4]

Die Gesellschaft hat ab 2010[5] in Wien den Druk-Yul-Park initiiert (Bhutan heißt in der Landessprache Druk Yul).[6]

Auszeichnungen Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Über uns. a-lp.jimdo.com;
    Österreichische Bhutan Gesellschaft (gegründet: 1998). Eintrag in PaN – Partner aller Nationen: dachverband-pan.org;
    beide abgerufen 8. Februar 2016.
  2. Offizielle diplomatische Beziehungen bestehen seit 1989, seit 1994 hat die Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit ein Auslandsbüro in Thimphu; vergl. Buthan. Austrian Development Agency, entwicklung.at.
  3. 3,0 3,1 3,2 Österreichisch-Bhutanische Kooperations-, Freundschafts- und Kulturgesellschaft mit dem PaN-Preis 2014 des BMEIA ausgezeichnet, bmeia.gv.at; Zitat Botschafterin Teresa Indjein (BMEIA) ebd.
  4. 25 years of Austria’s successful partnership with Bhutan. Austrian Development Agency, o.D. (Oktober 2014).
  5. Vorlage:Austria-forum; letzter Absatz.
  6. Liesing hat "Druk-Yul"-Park. wie.ORF.at, 11. April 2012.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.